Der Schulbrief 2017 / Schulbeginn 2018

Die Schuleinschreibung! Jetzt beginnt der neue Abschnitt des Lebens.

Wir schreiben das Jahr 2017. Genauer gesagt November 2017 – hier habe ich den Brief bekommen von Stadtschulrat das mein Sohn im Jahr 2018 in die Schule geht.

Als ich den Brief wirklich in den Händen hielt – war es fix, mein Kind wird groß. nicht nur da er den Kindergarten beendet sondern jetzt in die Schule kommt.

Hier habe ich schon die nächsten blöden gedanken bekommen. Wie wird die Lehererin sein? Wie werden die Mitschuler sein? Und vorallem – wie wie wird die Einschreibung sein. Fragen über Fragen überkamen mich.

Die Schuleinschreibung

Als ich den Brief bekam stand also fest das wir zu Schuleinschreibung müssen. Da ich schon wusste welche Schule es sein wird, habe ich hier nicht lang gewartet und habe anfang Jänner 2018 angerufen bei der Schule und habe den termin für den 16.1.2018 bekommen. Bei uns gehen die Schuleinschreiben ab 15.1 immer los.

Bis zu diesen Termin war ich locker – die Ruhige in Person. Doch als der Termin immer näher kam würde ich nervöser. Ich schätze sogar nervöser als mein Kind. Alle benötigen Papiere hab ich mir zusammen gesucht, das Gewand stand auch schon fest was wir anziehen zu diesem Termin.

Der große Tag

Da war dann der große Tag! Mein Kind freut sich – durch den Kindergarten kannte er die Schule schon und er freut sich das er dort wieder hin konnte. Als wir hinkamen waren schon ein paar Kinder mit ihren Eltern.

Wir wurden begrüßt und es gab auch eine kleine aber feine Show einlage mit Gesang. Was ich ganz doll fand. Dann wurden die Kinder mit genommen, einen Stock höher und wir die Eltern haben gewartet. Dazwischen hat uns die Direktiorien geholt. Dort habe ich dann mit der Direktorien geredet, ihre Fragen beantwortet und viele Zetteln ausgefüllt. Dann habe ich wieder gewartet bis mein Kind wieder bei mir war. Das hat extrem lange gedauert.

Als er dann wieder runter kam, freudestrahlend – war ich erleichert. Die Kinder bekommen eine Jause, Brot und Wurst und Äpfeln. Dann bekamen wir noch einen Termin für die Ärztliche Untersuchung. Der war dann in der selben Woche am Freitag. Dort braucht wir ein bisschen länger.

Bei der Ärztlichen Untersuchung, kam nicht viel raus – ausser das er Gesund ist undfit ist für die Schule. Bevor wir gegangen sind, war ich noch bei der Direktorin und habe nachgefragt wie die Einschätzung war ober in eine Vorschulklasse oder 1 Klasse kommt. Die Einschätzung ist gewesen, das er Schulreif ist und die 1 Klasse kommt.

Ich war überwältigt, das es so war. Auf der einen Seite war ich dennoch besorgt ob er es auch schafft. Nicht das geglaubt habe das er es nicht schafft, aber da er schnell in dieser Zeit aufgeben hat wenn er etwas nicht hin bekommen hat, war ich mir nicht ganz sicher ob er das dann alles so hinbekommt wie er sich das vorstellt.

Schulbeginn 2018 – der Anfang

Die offizelle zusage bekam ich ende April oder anfang Mai. Im Juni war der erst Elternabend, wo man die Leherin kennenlernte und so weiter. Es war wie ein Info Abend. Im Juni war dann auch ein Vormittag wo sich die Kinder kennenlernten – mit denen sie in die Klasse kommen. Es war ziemlich aufregend für mein Kind und mich auch. Bei den Elternabend haben wir auch gleich die liste bekommen was wie einkaufen mussten für die Schule. Aber dieses werde ich euch in einen extra Blog Beitrag mitteilen.

Schule & Co wird es öfter geben, weil ich euch alles erzählen möchte was wir bis jetzt erlebet haben seit er in die Schule geht. Deswegen fange ich auch von vorne an – und das ist nunmal die Einschreibung.

In Liebe, RealOnMe