#BookReview – Stone (S.T.A.R.S 1)

#BookReview – Stone (S.T.A.R.S 1) von Casey Stone

Autor |Casey Stone
Verlag| Books on Demand
Erschienen| 3te Auflage 21.August.2018
KB / Seiten|5759 / 282
Gelesen als| E-Book
Gerne| Krieg

Klappentext:

Hunter Stone kann keinen Krieg mehr sehen und quittiert nach seinem letzten Afghanistaneinsatz den Dienst bei der Navy. Kurz entschlossen begibt er sich ins sonnige Kalifornien, um vorübergehend im Haus seiner Mum zu leben, bis er weiß, wie es mit seinem Leben weitergehen soll.
Diese Entscheidung bringt ihn jedoch schnell in Schwierigkeiten, wodurch er die Polizistin Julie Wilder kennenlernt, die in ihm mehr sieht als einen launischen Ex-Seal. Doch was genau ist Hunters Problem und weshalb verweigert er jegliche Hilfe von außen?

Cover & Schreibstil

Ich habe diese Serie angefangen, da mich das Cover so angesprochen hat das ich es einfach lesen wollte und ich den klappentext interesannt fand.

Dazu muss ich sagen, es war das erste Buch von Casey Stone, was ich gelesen habe. Ich war so beindruckt von dieser Schreibweiße das ich es auf anhieb durch gelesen habe. Also Schreibstil ist, sagenhaft!

Inhalt

Wie geht man mit dem Leben um, wenn man das schlechteste schon gesehen hat. Wie verarbeitet man einen Krieg? Wie wird man Leute los die einen helfen wollen. Die allergrößte Frage ist, wie wird man die Dämonen im Kopf los, die ständig da sind.

Wenn ihr mehr wissen möchtet, dann holt euch das Buch unbediengt. es gibt aktuell 7 Bücher.

Mein Fazit

Die Geschichte, ist wirklich sehr gut geschrieben. Ich hatte sogar teilweiße Gänsehaut – wie ich es gelesen habe. Wie oben schon beschrieben,bin ich von der Schreibweiße sehr beeindruckt. Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen, bzw. Sie ist gut leserlich und man kommt schnell weiter.

In Liebe, RealOnMe