#BookReview – Frozen River (Deep Waters 2)

Don Both – Frozen River (Deep Waters 2)

Autor |Don Both
Verlag|A.P.P Verlag
Erschienen| 31.Dezember.2019
KB / Seiten| 1943 / 487
Gelesen als|E-Book
Gerne|Liebesromane

Klappentext:

Eine Beziehung wie aus dem Bilderbuch. Sie lieben sich und sind glücklicher als je zuvor in ihrem Leben, privat und beruflich könnten die Sterne nicht besser für sie stehen. Aber das Schicksal schwebt über ihnen und plant, ihnen alles zu nehmen.

Hailey White – ehemals graues Mäuschen und übergewichtige Pfarrerstochter – strebt eine Gesangskarriere an, doch sie muss schon bald erkennen, dass nicht jeder, der ihr seine Hand reicht, auch wirklich ihr Freund ist.
Und Saint Conroy – ehemaliger Troublemaker und Playboy – muss mit den Verlockungen eines Lebens als aufstrebender und heißbegehrter Rennfahrer klarkommen. Aber Saint ist nicht mehr der Sünder, der er einmal war. Seine einzige Sucht heißt Hailey White. Denkt er zumindest …

Hailey und Saint – ein Paar wie kein anderes.
Deep Waters – eine Reihe, die ans Herz geht und zum Nachdenken anregt.
Frozen River – eine Geschichte, die süchtig macht, uns verführt und uns keineswegs von den Sünden erlöst.

Tabulos! Berauschend! Rau!

Im Vorraus möchte ich sagen das dies meine erste geschriebene Rezension ist, nach zwei Jahr – also verzeiht wenn sie jetzt nicht so besonderst ist! Ich gebe mein bestes!

Zum einem finde ich das Cover wirklich sehr schön.
Die Schreibart ist unverändert – so kennt man Don Both und Ihre Bücher.

Das ist also das zweite Buch … WTF Don Both hast du dir dabei Gedacht mit diesem Ende?! bis 00:45 habe ich lesen und am Schluss war ich so sauer auf dich. WAS IST DAS FÜR ENDE! Gott sei dank gibt es noch einen dritten Teil auf den ich sehr gespannt bin wie es weiter geht!

Jetzt kommen wir mal zur Geschichte, wer den ersten Teil gelesen hat weiß wie Hailey und Saint zusammen gekommen sind. Die zwei haben es nicht wirklich einfach. Zum einen weil Hailey einfach so unsicher ist, das sie nicht es auch, nach einen halben jahr nicht glauben kann, das Saint sie tatsächlich liebt. Sie zweifelt stets an sich selbst, und Saint bestärkt sich darin – da er nämlich das tat was sich nicht gehörte!


Saint wird zum Überflieger der Renn gesellschaft. Er hat ziemlich viele meetings muss ständig Party machen und macht sachen die er sonst nie macht. Er vermisst Hailey, er denkt ständig an sie. Die Renngesellschaft tut ihm nicht gut – und das weiß er auch. Der Anker ist Hailey und er hat große Angst das er sie Verliert – aus den Grund begeht er einen Fehler nach den anderen. Seine Laune schwindet, so das er auch täglich übermüdet ist.

Im großen und Granzen, ist das Buch extrem zum Empfehlen. Don Both schreibt Bücher in ihren still – wie man sie Liebt. Man muss stets aufpassen das man die Zeit im Auge hat sonst vergisst man es ganz und liest die ganze Nacht – weil das Buch einen nicht los lässt!

An diesem Buch liebe ich es das Tabu themen sind in der heutigen Gesellschaft, die einen zum Nachdenken an regen.

Zu Guter letzt ein Zitat das mich bis in meine Träume verfolgt hat:

>>Blas oder dein letztes Stündchen hat geschlagen!<<

Wie kommt man auf sowas, als ich das gelesen habe bin ich gelegen vor lauter lachen!