#BookReview – Auch wenn du mich vergisst

#BookReview – Auch wenn du mich vergisst – Eva Maria Klima

Autor | Eva Maria Klima
Verlag| Selfpublishing
Erschienen| 02.März.2016
KB / Seiten| 11931 / 294
Gelesen als| Buch
Gerne| Liebesromane

Klappentext

Als die alleinerziehende Mutter und Hobbyautorin Evelin zu Recherchezwecken nach Berlin fährt, beschließt sie, ihre Schwester zu besuchen,
um die alten Streitigkeiten zwischen ihnen ein für alle Mal zu begraben. Dort begegnet sie Samuel, einem äußerst attraktiven und charismatischen Mann und erlebt eine heiße Nacht mit ihm.
Samuel fühlt sich auf wundersame Weise von Evelin und ihrem Leben angezogen. Ihm wird jedoch schnell klar, dass er seine sexuellen Vorlieben mit ihr nie ausleben könnte. Daher findet er einen Kompromiss, der ihm als die perfekte Lösung erscheint:
Eine Frau für den Körper und eine für die Seele. Doch kann das funktionieren?

Cover & Schreibstil

Das Cover und der Titel haben es mir angetan, als ich den Klappentext gelesen habe – hat mir das Buch gehört – bei der BuchWien17!

Der Schreibstil von der Autorin ist stets flüssig und man kommt zügig voran! Vorrausgestezt man kommt zu lesen – 😉 wenn das Kind nicht krank wäre zu der Zeit 😉

Mein Fazit

Der Klappentext sagt zum Teil aus was in diesen Buch passiert, doch die Überraschung in den Buch hat mit zum Tränen gerührt. Mit Überraschung meine ich das Thema was hier angegangen wird – zu einem einer Alleinerziehenden Mutter, so wie starken Frau die ihren träumen gerecht werden möchte und sich jede Entscheidung 5 mal überdenkt zum wohl ihrer Kinder. Sie stellt sich weit hinten an und erst recht wenn es um Männer geht. Den mit Männern hat sie abgeschlossen – oder sich verschlossen?

Sagen wir mal so was in den Buch vorkommt, hätte ich mir so gar nicht vorgestellt. Deswegen muss ich offen und ehrlich sagen – das ich dieses Buch liebe, auch wenn ich bei den einen bestimmten Kapitel rotz und wasser geheult habe – weil es mir so nah gegangen ist.

Das war das erste Buch was ich von Ihr gelesen habe – und ich war von Anfang an begeistert. Wie sie dieses Buch geschrieben hat und wie es bei mir als Leser ankommt. Die Geschichte ist toll geschrieben und was mich noch mehr freut das es von den Beiden noch eine weiter Geschichte gibt.

Ein muss für Leser, die Drama, Liebe, Kummer und Angst – in einen Buch lesen wollen! Es gibt auch ein halbes Happy End der anderen art – was ich ziemlich gut finde!

Was ist ein halbes Happy End fragt ihr euch?
Ich sag es euch nicht – da müsst ihr selbst drauf kommen 😉

Der zweite Teil heißt – Liebe vergisst nicht

In Liebe, RealOnMe

Ps.: Dieses Buch habe ich auf der #BuchWien17 gekauft. Gelesen habe ich es im Jahre 2018! Die Autorin habe ich auf der BuchWien17 persönlich getroffen. Sie ist eine sehr Liebe und Freundliche Person! Danke das ich dich kennenlernen durfte!