30 Tage – 30 Menschen – 30 Vorstellungen 16/30

Die Autorin Cordula stellt sich heute vor. Sie ist ein bisschen von alles, kann man so sagen.

Solzial Media Link

Instagram:
https://www.instagram.com/cordula_gartmann/
Blog:
https://grueneseele.blog/
Autorenseite:
https://feinetexte.org/

Frage 1: Erzähl uns ein bisschen was von dir?

Ich wurde 1969 in Mölln geboren, bin Texterin, Bloggerin und Autorin. Ich lebe seit vielen Jahren in Hamburg. Ich liebe Musik – von Alternative Rock bis Jazz- gehe gern ins Kino oder in Ausstellungen. Kochen ist ebenso eine Leidenschaft, die ich im Foodblog „ Die grüne Seele“ auslebe. Ich muss regelmäßig Pasta essen und ans Meer fahren, damit es mir gut geht.

Frage 2: Hast du in der Schule gerne gelesen? Wie bist du auf das Lesen bekommen?

Ich habe schon als kleines Kind gern gelesen. Meine Mutter war ein Vorbild. Wie ich las sie auch sehr gern amerikanische Literatur.

Frage 3: Wie viele Bücher liest du im durchschnitt? Deine Lieblings gerne ist?

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal lese ich mehrere Bücher parallel, dann beschränke ich mich auf das Lesen von Online-Zeitungen und Social Media. Ich mag am liebsten Romane.

Frage 4: Liest du eher am E-Reader oder eher ein Buch?

Ich lese gerne Bücher. Ich mag es, ein Buch in die Hand zu nehmen, das Gefühl, mit der Hand über die Seiten zu streichen. Meine Lieblingsbücher stehen alle in einem Regal. Sie sind sichtbar wie gute Freunde. Wenn ich eine fremde Wohnung betrete, in der es keine Bücher gibt, bin ich irritiert. Der Nachteil: Irgendwann nehmen die Bücher in den Regalen einfach überhand und ich muss aussortieren, verschenken. Es ist einfach eine Platzfrage. Eine große Bibliothek wäre toll.

Mit einem E-Reader hat man seine Bücher immer dabei. Das ist ein Vorteil. Aber eben nicht sinnlich.

Frage 5: Deine Top 6 Bücher, die du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest?

1. Hanya Yanagihara „ Ein bisschen Leben.“
2. Jan Kerouac: „Baby Driver“ ( Tochter von Jack Kerouac. Kennen leider nur wenige)
3. Siri Hustvedt „Der Sommer ohne Männer“
4. Patti Smith „ Just kids“
5. John Irving „Bis ich dich finde.“
6. Toni Morrison „Sula“

Frage 6: Nenne mir deine 4 Lieblingsautoren und warum genau sie es sind?

Toni Morrison – Weil sie die beste ist.

John Irving: -Weil er so skurril und originell ist. Und es ist schön, dass trotzdem in jedem Buch irgendwann etwas Vertrautes auftaucht. Bären. Oder Ringer.

Siri Hustvedt: Sie hat die Fähigkeit, leicht zu erzählen, ohne oberflächlich zu sein.

Patti Smith: Weil sie eine Poetin ist.

Frage 7: Schreibe mir dein Lieblingszitat von einem Buch?

„As yout attorney I advise you not to panic and take the drugs out of the trunk“ aus „ Fear and lothing in Las Vegas“ von Hunter S. Thompson.

Frage 8: Nenne mir 3 Buchblogger, Buchtuber oder Book Instagramer – die du regelmäßig anschaust/liest.

Frage 9: Auf welchen Büchermessen warst du schon?

Frankfurter Buchmesse

Frage 10: Würdest du sagen, das du süchtig bist nach Büchern?

Ich kann nicht leben, ohne zu schreiben. Das Lesen kommt gleich danach.

Frage 11: Wie Viele Bücher kaufst du dir in einen Monat?

Ich habe irgendwann beschlossen, nicht mehr Unmengen an Büchern zu kaufen, die sich dann zu Hause stapeln. Deshalb leihe ich Bücher gern aus. In Hamburg haben wir eine riesige Bücherhalle. Wenn mir ein Buch sehr gefällt, und ich davon ausgehe, dass ich es nochmal lese, kaufe ich es. Aber ich kaufe weniger, als dass ich ausleihe. Ich möchte möglichst nur Dinge besitzen, an denen mir etwas liegt.

Frage 12: Wie würde dein Buchtitel für dein Leben heißen?

Die Kriegerin

Frage 13: Kannst du mir ein Buch nennen das dir überhaupt nicht gefallen hat?

„50 shades of grey“. Habe selten etwas gelesen, das so schlecht geschrieben war. Unfreiwillig komisch und schlecht recherchiert. Mit einem Frauenbild der 50er Jahre. Musste es nach ein paar Seiten aus der Hand legen.

Ab jetzt kommen Spezial Fragen für Autoren!

Frage 14: Wie lautet dein Autoren Namen und wie bist du auf diesen gekommen?

Mein Autorenname ist mein tatsächlicher Name.

Frage 15: Wann/Wie hast du begonnen ein Buch zu schreiben? Wie viele Bücher hast du schon geschrieben?

Ich schreibe seit meinem 12., 13. Lebensjahr. Meinen ersten Roman „Vom Flüchten“ habe ich allerdings erst in diesem Jahr veröffentlicht.

Frage 16: Dein Peinlichster Fehler als Autor war?

Kann mich nicht erinnern.

Frage 17: Kannst du dich noch auf deinen besten „vertipper“ erinnern?

Es gibt Wörter, die ich immer wieder falsch schreibe. Übringens anstatt übrigens zum Beispiel.

Frage 18: Warst du schon mal auf einer Buch Messe mit deinen Büchern?

Warst du schon mal auf einer Buch Messe mit deinen Büchern? Nein.

Frage 19: Würdest du sagen das man in den Beruf Autor viel verdient oder reicht es um zu überleben? Hast du eine Vollzeit Arbeit zusätzlich?

Verlage in Deutschland veröffentlichen in der Regel nur Übersetzungen von Büchern, die im Ausland schon erfolgreich waren. So gehen sie kein Risiko ein und verdienen viel Geld. Es gibt wohl nur sehr wenige Autor*innen in Deutschland, die vom Schreiben leben können. Ich arbeite freiberuflich als Texterin.

Frage 20: Welchen Tipp für Autoren Anfänger hättest du parat?

Schreibe jeden Tag. Auch wenn es nur ein paar Sätze sind. Beobachte, schreibe, wachse.