28 Tage – 28 Menschen – 28 Vorstellungen – 01/?

28 Tage – 28 Menschen – 28 Vorstellungen – danke das Du mit gemacht hast!

Ich bin Bloggerin.
Das ist Jenny aus den Allgäu, die ist heute voller Freude vorstellt!

Frage 1: Erzähl uns ein bisschen was von dir?

Ich bin Jenny, 31 Jahre alt und Mutter von zwei Töchtern. Zusammen sind wir vor zwei Jahren von Thüringen nach Bayern, in den Allgäu, gezogen. Da die kleineste noch recht klein ist (2 Jahre) dreht sich hier viel um das Familienleben, was man dann auch auf dem Blog mitbekommt!

Frage 2: Wie bist du zu deinen Hobby gekommen/ Machst du es Beruflich?

Ich habe schon immer gerne geschrieben und Fotos geschossen. Das zu verbinden und einen eigenen Blog zu starten habe ich als wunderbare Möglichkeit gesehen! Ich blogge aber „nur nebenbei“, neben dem Muttersein und Studium.

Frage 3: Was willst du mit deinem Hobby/ Beruf erreichen? Welche Botschaft möchtest du den Menschen mitteilen die dich sehen?

Ich finde es schön, mich austauschen zu können, das habe ich schon lange auch an anderen Blogs geschätzt. Mit Rubriken wie Unterwegs mit Kindern, Kinderbüchern, oder auch Rezepten möchte ich zeigen, wie wir unser Leben gestalten, was wir gerne um uns haben und möchte andere so inspirieren!

Frage 4: Hast du ein Motto?

Nein, eigentlich. Es gibt viele kluge Sätze, an denen viel dran ist und die ich mir gelegentlich wieder ins Gedächtnis rufe. „Das Wasser wird nicht wärmer, nur weil du wartest“ zum Beispiel. Oder: „Auch Umwege erweitern unseren Horizont“!

Frage 5: Was sagt dein Umfeld zu deinem Hobby?

Ich bekomme sehr viele positive Rückmeldungen, sowohl von Familie, die so nochmal mehr teilhaben, an unserem Leben, als auch von Bekannten! Das freut mich natürlich, auch wenn ich damit nicht direkt hausieren gehe…

Frage 6: Welchen ein Tipp würdest du einen Neuankömmling geben egal was er macht (Blogger .. oder sonstiges)?

Lass dich niemals entmutigen, wenn du das liebst, was du machst! Schreiben, bloggen, Fotos machen, das alles ist umfangreich und hat nicht nur seine schönen Seiten, dazu gehört auch jede Menge Papier- und Technikkram. Aber dass sollte niemanden abschrecken, denn man kann alles erlernen (oder outsourcen), egal wie kompliziert es erscheint (:

Frage 7: Wie bist du deinen „Künstlernamen“ gekommen?

Es ist kein Geheimnis: Mamablogs gibt es wie Sand am Meer. Und auch wenn ich gar nichts gegen Blogs habe, die ein „Mama“, oder ähnliches im Namen haben, ich wollte keiner davon sein. Ich wollte etwas Einzigartiges, das aber auch zu uns passt. Da wir zu der Zeit, als ich den Blog gestartet habe, gerade in den Allgäu, also zu den Bergen, gezogen sind, habe ich einfach Berggeschwister draus gemacht.

Frage 8: Schreibe mir bitte 3 Kanäle (Youtuber,Blogger,Autoren oder Instagramer) auf, die dich Faszinieren die du zurzeit regelmäßig ansiehst/liest.

Ich verfolge schon sehr lange Isabeau und mamiseelen auf Youtube. Zum einen, da sie beide Kinder haben, die genau im gleichen Alter sind, wie meine beide, zum anderen schau ich einfach gerne mal bei anderen vorbei (:

Bei Instagram verfolge ich sehr gerne twoandahalfunicorn

Frage 9: Hier darfst du das schreiben was du möchtest oder dir noch am Herz liegt !

Schaut gerne bei uns vorbei, wenn ihr neugierig geworden seid! Wir teilen viele Tipps rund um das Leben mit Kindern, aber auch spezielle rund um den Allgäu und die Möglichkeiten als Familie hier! (:

Sozial Media

Instagram
https://www.instagram.com/berggeschwister/
Blog
https://berggeschwister.de/
Facebook Seite
https://www.facebook.com/Berggeschwister/
Pinterest
https://www.pinterest.de/JennyBerggeschwister/